Grußwort von Olli zum 1.Mai

354078Liebe Genosslnnen und Kolleglnnen,

ich möchte Euch als politischer Gefangener aus dem mg-Verfahren, der seit drei Jahren in Berliner Knästen sitzt, herzlich und solidarisch grüßen.

Als radikale Linke haben wir unendlich viel Erfahrungswerte mit staatlicher Repression machen müssen. Das ist allerdings kein Grund, um zu lamentieren. Denn politische Gefangenschaft ist auch ein Ausdruck einer sich rege zeigenden Fundamentalopposition. Ja, auch in den imperialistischen Zentren. „Grußwort von Olli zum 1.Mai“ weiterlesen

Solidarität mit den Betroffenen der drohenden DNS-Zwangsabnahme

Soli_DNS1Kundgebung am Tag „X“,  20 Uhr, Berlin – Hermannplatz

Wir werden unsere DNS nicht freiwillig abgeben!

Durch perfide Art und Weise wird versucht die Sammlung personenbezogener Daten
zu vervollständigen. Die DNS, der genetische Fingerabdruck eines Menschen, wird
von den ermittelnden Behörden als Beweis dafür verwendet, dass sich jemand
angeblich an einem bestimmten Ort aufgehalten haben soll oder mit etwas in
Berührung gekommen ist, in dem er oder sie eine ganz persönliche „Spur“
hinterlassen hat. Wir wollen und können es nicht hinnehmen diese Informationen
den staatlichen Schnüfflern einfach zu überlassen. Deshalb sollte es auch außer
Frage stehen zu der richterlich angeordneten Vorladung zu gehen und sich somit
den Behörden preis zu geben. Auch wenn damit die vermutliche DNS-Abgabe, welche
folglich unter Zwang durchgeführt wird, nicht verhindern werden kann. So ist es
uns doch enorm wichtig auf diese Problematik aufmerksam zu machen und ein
Zeichen für all die Leute zu setzen, die von dieser Willkür betroffen sind oder
sein werden. „Solidarität mit den Betroffenen der drohenden DNS-Zwangsabnahme“ weiterlesen

[B] Solidemo für Olli

129-Ollidemo1372188646_thumb_other250_170Auf Grund der Hausdurchsuchungen am 22.Mai diesen Jahres, welche durch den Paragraph 129 legitimiert worden waren, wurde der Genosse Olli vom offenen Vollzug aus der JVA Hakenfelde in die JVA Tegel in den geschlossenen Vollzug verschleppt. Wieder ist ein Mensch durch die kapitalistische Repressionsmaschinerie schikaniert worden.

Ihm wird vorgeworfen Mitglied der „Revolutionären Aktionszelle“ (RAZ) zu sein. Diese soll, laut Bullen, die Nachfolgeorganisation der militanten Gruppe (mg) darstellen. „[B] Solidemo für Olli“ weiterlesen

Stuttgart: Spontandemo zu Hausdurchsuchungen

Heute, am 26. Mai 2013, fand in Stuttgart eine Spontandemo anlässlich der 21 Hausdurchsuchungen am 22. Mai ungestört statt. Diese Hausdurchsuchungen fanden im Rahmen eines neuen Ermittlungsverfahrens wegen „Bildung einer kriminellen Vereinigung“, konkret der „Revolutionären Linken“ und den „Revolutionären Aktionszellen“ statt und richtete sich gegen insgesamt 9 Beschuldigte. „Stuttgart: Spontandemo zu Hausdurchsuchungen“ weiterlesen

Berlin: Solidemo wegen Durchsuchungen

Am Abend des 24.05.2013 haben in Berlin-Kreuzberg rund 200 Menschen gegen staatlicher Repression demonstriert. Anlass für den Protest waren die Razzien und Durchsuchungsaktionen gegen die sog. „Revolutionären Aktionszellen“ in Berlin, Magdeburg und Stuttgart. Bis auf anfängliche kleinere Rangeleien, blieb die Demonstration bis zum Ende friedlich und ohne besondere Zwischenfälle.
„Berlin: Solidemo wegen Durchsuchungen“ weiterlesen